Kategorie: Hauptseminar

0

Einfach anders machen – eine mögliche Alternative zum klassischen Hauptseminar

Markus Raasch  1. Sitzung: Vorstellung des Seminarplans und Verteilung der Referate; 2. Sitzung: Referat mit anschließender „Diskussion“ [wegen fehlender Fragen hält der Dozierende ein Korreferat; alternativ verzichtet er auf eine „Diskussion“]; 3. Sitzung: Referat mit anschließender „Diskussion“, Referat mit anschließender „Diskussion“; … 13. Sitzung: Referat mit anschließender „Diskussion“, Referat mit anschließender „Diskussion“, Referat mit anschließender „Diskussion“ [zwei „Diskussionen“ fallen wegen Zeitmangel aus]. – Die Monotonie der Veranstaltungsform „Hauptseminar“ kann ärgerlich machen. Eigentlich ist das Hauptseminar doch eine Art Königin unter den geschichtswissenschaftlichen Lehrangeboten: Fortgeschrittene Studierende sollen und können sich vertieft mit einem inhaltlichen Thema beschäftigen. „Propädeutikkram“ spielt keine Rolle, im Vordergrund steht die Vorbereitung auf selbstständiges wissenschaftliches Arbeiten im Rahmen einer Bachelor- oder Masterarbeit.[1] Tatsächlich erscheinen die Abläufe jedoch häufig...

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search